16.08.2015

Ende Gelände (15.08.2015) - Ein Aktualitätenfilm von Graswurzel TV



Veröffentlicht am 16.08.2015 - von graswurzel.tv
Der Tagebau Garzweiler im Rheinkohlerevier ist eins der größten Braunkohle-Abbaugebiete Europas. Ein riesiges Loch in der Landschaft, das zu den größten CO2-Produzenten des Kontinents zählt. Ein Klimakiller. Am Samstag forderten 1.400 AktivistInnen, dem Abbau ein Ende zu setzen. In der Aktion "Ende Gelände" schafften sie es, in den Tagebau Garzweiler "einzufahren" und über mehrere Stunden zu besetzen. Der Betreiber RWE war so gezwungen, die Kohleförderung für mehrere Stunden zu stoppen




Quelle: http://graswurzel.tv/p253.html
Lizenz: CC BY-NC-ND 3.0



WIKIPEDIA: https://en.wikipedia.org/wiki/Garzweiler_surface_mine


The Tagebau Garzweiler is a large surface mine (German: Tagebau) in the German state of North-Rhine Westphalia. It is operated by RWE and used for mining lignite.[1] The mine currently has a size of 48 km² and got its name from the village of Garzweiler which previously existed at this location. The human settlement was moved to a same named section of Jüchen.


The mine is located west of Grevenbroich and exploitation is progressing towards Erkelenz. Mining was originally limited to the 66.0 km² area Garzweiler I located east of motorway A 44. Mining in the 48.0 km² Garzweiler II sector started in 2006 and it will take until around 2045 to fully exploit both sectors. The lignite is used for power generation at nearby power plants such as Neurath.

Flyer Veranstaltungstipp

Flyer Veranstaltungstipp

FEUERLOESCHER TV K I N O am 12.10.2019


AKTION: E I N L A D U N G zur FILMVORFÜHRUNG
für Feuerloescher TV GuckerInnen und Gucker:
...zur Chronik einer Widerstandsbewegung

Samstag, den 12.10.2019


FEUERLOESCHER TV ZEIGT (ist zumindest geplant), im Centro Sociale, (auf St. Pauli) im Rahmen des Programms der 15 jährigen Jubiläumsfeier der Schanzenturm-Initiative, eine kleine Auswahl seiner historischen Schanzenturm-Protest -Filme. ("Schanzenpark für Alle", Kein Hotel im Wasserturm, u.a) (im damaligen Video-Format: DV Pal)

Der relativ kurze Filmabend beginnt ungefähr um 20:30 oder um 21 Uhr... - je nachdem - nach der Vokü. Dauer ca. 60 Minuten. Für "ZU-SPÄT-KOMMERINNEN" besteht eventuell die Möglichkeit die Filme nebenan!? auf TV? und DVD ?! im "Loop" zu schauen?!? Wir wissen nix. Wir versprechen nix. Wir werden da sein. Wir sind gespannt! Kommt zahlreich! Euer Feuerloescher TV Networks.

Aktualitätenfilme: Diese Woche am meisten geguckt