28.10.2010

Hamburg geht ein Licht auf - Stuth muss weg!



Impressionen von der Demonstration Gerecht geht anders!
mit ca. 2500 Demonstranten am 28. September in Hamburg.
Gegen den Kultursenator Stuth (CDU) und seinen geplanten Finanz-Kahlschlag im Kulturbereich der Stadt Hamburg.

ein Video von www.pokobi.de
mit Musik von Jerzy Czarnecki
© Hamburg 2010

26.10.2010

Schauspielhaus im Kulturschutzgebiet



©feuerloescher-tv.com
Mit Musik von Das Lotron und HOME ATOM

Das Schauspielhaus steht ab jetzt ( 26.10.2010) unter Kulturschutz ! zumindest wenn es um Christine Ebeling geht und Florian Vogel, Jack F. Kurfess. (bereits ausgezeichnet wurden von ihr das Altonaer Museum, die Seefahrtsschule, das Gängeviertel u.a.

Mit kurzen Statement von Rocko Schamoni ohne e. am 26.Oktober 2010 in Hamburg am Schauspielhaus.

musste schnell gehen
cutncam:skrolliwood
Hamburg 2010©feuerloescher-tv.com

25.10.2010

Leerstand zu Wohnraum - Protest in Hamburg





Aktualitätenfilm aus Hamburg vom 23.10.2010 mit Statements & Impressionen
zur Demo "Leerstand zu Wohnraum!" - mit über 7000 Menschen!



LEERSTAND ZU WOHNRAUM auf rechtaufstadt.net
http://www.rechtaufstadt.net/recht-auf-stadt/demo-am-23102010-13-h-unicampus-leerstand-zu-wohnraum

Dieses Video auf YOUTUBE gucken und kommentieren!

Feuerloescher TV © Hamburg 2010
mit Musik von HEIMKIND
Thanx to Julian, OZM und Huggy!

21.10.2010

20.10.2010

Alternative Medien unerwünscht?

 Fluegel TV wird vom Staatsfernsehen gemobbt. Alternative Medien solidarisieren sich
und starten eine Vernetzung.

Die Nachricht ist ein Skandal. Aber nochmal kurz zum Anfang.
Seit Wochen überträgt ein kleiner unabhängiger Bürgersender namens Fluegel TV
mit mehreren Webcams und einer kleinen Crew live aus Stuttgart - via Internet über den S21 Protest und die Bürgerbewegungen.
Ohne diese unabhängige Berichterstattung und unzensierte Echtzeit-Übertragung der Ereignisse hätten z.B. die polizeilichen Übergriffe auf die friedlichen Demonstranten und Schüler am 30.9.2010 niemals videologisch bewiesen werden können.

Bestimmte Fakten wären niemals an die Öffentlichkeit gelangt. Wie z.B. das Schreiben des Eisenbahnbundesamtes (illegale Baumfällungen im Schlosspark), Der Einsatz der agent Provocateurs und und und.

Die Bürger wären von der ungenügenden Berichterstattung des Staatsfernsehen abhängig, die propagandistisch versucht(e), die Demonstranten als gewalttätig abzustempeln, um die Bürgerbewegung zu unterlaufen. Das hat Dank der alternativen Medien im Netz - bisher nicht geklappt.

Das Staatfernsehen hätte nebenbei bemerkt auch nicht die Möglichkeit gehabt ihre lückenhafte Berichterstattung mit jenen Bildern zu unterfüttern, die von fluegel tv und anderen unabhängige Bürgermedien aufgenommen und frei ins Netz gestellt worden.

Das Staatsfernsehen schaltet bekanntlich immer dann die Kameras aus - wenn es den Staatsmännern an den Kragen geht oder ihre korrupten Machenschaften an die Öffentlichkeit gelangen könnten.

Daß Fluegel TV nun die Schlichtungsgespräche am Freitag den 22.10.2010 ab 10 Uhr nicht live übertragen darf - weil der SWR die "Übertragungs-Rechte" für sich allein reserviert hat (fraglich ist wie sowas geht, denn es handelt sich ja nicht um eine Privatveranstaltung) - zeigt wie es um unsere Pressefreiheit und die Unabhängigkeit von Staat und Fernsehen bestellt ist.




Meine Meinung.
Skrollan Alwert
Feuerloescher TV

---------------


Hier nun die gestrige Stellungnahme von Fluegel TV Macher Robert Schrem (V.i.S.d.P)
zum Drehverbot:
in original zu finden auf: http://www.parkschuetzer.de/statements/37382

fluegel.tv darf entgegen bisheriger Zusagen nun plötzlich doch nicht die Schlichtungsgespräche übertragen. Obwohl gerüchteweise sogar Herr Schuster und ein paar S21 Befürworter dafür explizit votiert haben!
Statt dessen nun also ausgerechnet der SWR.
Ist nicht gerade auch der SWR durch seine über all die Jahre sehr unkritische Berichterstattung zum Thema S21 mit Schuld an der von den Projektbefürwortern immer so selbstkritisch geäußerten Unfähigkeit zur Kommunikation? Wer seine Projekte nie vor kritischer Presse vertreten muss hat offenbar keine Praxis diese zu verteidigen oder auch nur zu erklären!
Denn trotz intensiver und monatelanger Beobachtung der Arbeit des Kommunikationsbüros ist für mich bis heute nicht klar geworden welche drängenden Probleme S21 überhaupt löst und wodurch sich eine solch vehemente Verteidigung dieses Projektes rechtfertigt lässt. Schon allein die Aussage, dass es legal ist S21 zu bauen reicht unseren Politikern in der Regel völlig aus dies dann auch zu befürworten - Hauptsache es wir etwas neu gemacht.
Und wo war z.B. der SWR am 30.9.? Die haben erst live berichtet als die Gewalt vorbei war. fluegel.tv war von 12:00 - 17:00 Uhr der einzige ‘Sender’ der vor Ort live gesendet hat. Mit welche Leistungen der letzten Wochen empfiehlt sich eigentlich der SWR die Schlichtungen nun auch noch exklusiv zu übertragen?
fluegel.tv hat mit viel persönlichem Einsatz dem Widerstand gegen S21 eine bundesweite und vielbeachtete Bühne geschaffen. Wir wissen, dass fast die gesamte überregionale Presse über fluegel.tv die Ereignisse in Stuttgart verfolgt.
Nun hätte sich für das Bündnis gegen S21 die vermutlich einmalige Gelegenheit ergeben unsere fluegel.tv Plattform noch relevanter zu machen in dem sie darauf bestehen, dass fluegel.tv alles live überträgt.
Das hätte uns allen in Zukunft noch mehr Möglichkeit gegeben unsere eigenen Positionen in die Breite der Bevölkerung zu veröffentlichen, ohne von Institutionen wie dem SWR abhängig zu sein.
Statt dessen überträgt nun also der SWR exklusiv und wir alle schauen einfach nur zu. Mich erinnert das an den Abriss des Nordflügels und das Abholzen der Bäume: Wir stehen fassungslos vor einer Absperrung und werden Zeugen einer Demontage, können aber nicht in das Geschehen eingreifen.
Wenn das Bündnis gegen S21 es tatsächlich zulässt, dass der SWR bei der Berichterstattung zu Ereignissen im Widerstand gegen S21 nach Belieben Rosinen exklusiv beanspruchen darf während wir bei fluegel.tv regelmäßig und rein ehrenamtlich abrackern und viel Geld privat investieren, um eine unabhängige Berichterstattung in unser aller Sinne aufzubauen, streike ich ab sofort.
Das Bündnis sollte besser schon einmal beim SWR anfragen, ob die ab sofort auch alle Demos live und in voller Länge übertragen. Ich stehe hierfür jedenfalls erst einmal nicht mehr zur Verfügung.

------------

weitere links zur Diskussion, Kommentare etc.:

http://stuttgart21.blog.de/2010/10/19/live-schlichtung-staat-volk-staatsfernsehen-9684560/

http://fluegel.tv/

---------

Nachtrag: Nachricht vom 21.10.2010 - fluegel.tv darf jetzt doch dabei sein!!

Wenn am kommenden Freitag die ersten Schlichtungsgespräche im Streit um Stuttgart 21 stattfinden, dann wird das SWR-Fernsehen ab 10 Uhr bis maximal 16 Uhr live übertragen. Der öffentlich-rechtliche Dokumentations- und Ereigniskanal Phoenix wird ebenfalls vor Ort sein. Dem Internetsender Flügel.TV wurde die Übernahme des öffentlich-rechtlichen Signals angeboten, es wird aber angestrebt, eigenes Material zu produzieren.
....weiterlesen auf zughalt.de



mehr zu dieser aktuellen Diskussion im Forum auf buntgrau.de












18.10.2010

Stuttgart Kundgebungen 18.10.2010

hier war einmal ein Lifestream...


Montagsdemo recorded © by fluegel.tv 
S21 Protest  Kundgebungen zur 48. Montagsdemo in Stuttgart am 18.10.2010
mit AtomkraftgegnerInnen aus Gorleben...

und noch ein wichtiger Termin von den Parkschuetzern :
Der Protest-Kultur-Zug rollt von Stuttgart nach Berlin

Der Zug soll am Abend des 25. Oktober, nach der Montagsdemo von Stuttgart, über Nacht nach Berlin fahren. Am Dienstag, den 26. wird in Berlin ein buntes Kultur-Protest-Programm stattfinden.


videostill © fluegel.tv
Foto © Gerald Starke 



Presselink

Saure Gurken in Stuttgart




eine Aktion von Mehr Demokratie

17.10.2010

Haus Besetzung - Hamburg Schanzenviertel - 16.10.2010



Hamburg Schanzenviertel - 16.10.2010

Schulterblatt Ecke Juliusstrasse neben der Roten Flora wurde am Samstag unter dem Motte "Wir nehmen uns die Stadt" ein "neues" Haus besetzt - das seit seiner Fertigstellung (seit gut einem Jahr leer steht. Die Besetzung wurde mit ca. 400 Polizisten und Wasserwerfer Einsatz bis
in die Nacht geräumt. Die Tatsache, daß es einige Millionen Quadratmeter Leerstand gibt - in Hamburg und speziell in der Schanze der Wohnraum unbezahlbar ist - wegen Spekulanten -  bringt die Bewegung für ein Recht auf Stadt erst so richtig in Gang. Am 23.10.2010 wird es die Demonstration "Leerstand zu Wohnraum" geben - die diesen unhaltbaren Zustand in unserer Stadt thematisiert.


no comments ! Protest gegen Kohlekraftwerk Moorburg, Vattenvall und co.




videoshortcuts vom Kohlekraftwerk Moorburg und Protestaktion zum Global Day of Action for Climate Justice am Sonnabend, 16. Oktober 2010

with music by Das Lotron
thanx tinman




Hamburg 2010©feuerloescher-tv.com

12.10.2010

Proteste gegen Politik in Hamburg



© ein Video von Pabloo18
Video mit einer Aktion und Kundgebung im September 2010 mit Studio Braun
vor der Kulturbehörde im Rahmen einer Demo gegen die Kulturpolitik
von Ahlhaus, Stuth, Bilderberg co. Hier erleben wir den beginnnenden Aufstand.

Um es nochmal zu verdeutlichen. Der Senat verkauft gerade das letzte staatliche Eigentum.
Museen, Theater, Kleine Kinos, Schwimmhallen oder Bücherhallen sind mehr und mehr rar in Hamburg. Bezahlbarer Wohnraum oder Raum wie öffentliche Parks und Plätze in der Stadt ebenso.
Für Kulturförderung gibt der Senat 2% seines Haushalt aus. Andere Bundesländer zahlen 15 %
nur mal als Beispiel.

Sind das die Symptome einer machtlosen Politik gegenüber dem Kapitalismus sprich den Banken oder Anzeichen von heimlicher Privatisierung des Staatseigentums durch Politiker wegen der Banken?

Gewachsene, soziale Strukturen werden zerstört und zerschlagen um die Kenntnis
der kollektiven Geschichte in unserer Erinnerung zu eliminieren.

Stattdessen kommt dann ein Luxushotel oder eine fastfood kette - aber bestimmt kein Museum mehr.

Das dürfen wir nicht zulassen. Das wäre ein Skandal!

Das Altonaer Museum soll nach Meinung des Senats geschlossen werden. Das ist ein Skandal!


RUNDBRIEF VON ALTONAER MUSEUM BLEIBT

Die Altonaer sind es leid, dass mit den Abrissplänen z.B. für die Seefahrtsschule oder die Elbtreppen-Häuser immer mehr historische Substanz einer spekulativen Bauwut geopfert wird. Sie sind es leid, dass an die Stelle von Erinnerungskultur Event-Kultur treten soll. Sie sind es leid, dass wegen Misswirtschaft und "Bankenrettung" Milliarden verpulvert werden und für Kultur immer weniger übrig bleibt. Sie sind empört, dass nun auch noch das Altonaer Museum zum 31.12.2010 geschlossen werden soll.
 
Die Politiker, die so etwas beschließen, haben einen "Hör-Schaden".
Wir wollen das Gehör der Politiker für die Empfindungen der Bevölkerung verfeinern.
Was dem Bürgermeister und der Polizei lieb - und teuer - ist, können wir auch.
Wir gründen ein Protest-Orchester: Das Altonaer Protestorchester.

Nach unserer Welturaufführung am Mittwoch, 29.September 2010 im Altonaer Rathaus sind weitere regelmäßige Konzerte geplant:

hier mal ein Video zur Aktion von Feuerloescher TV:
http://feuerloescher-tv2.blogspot.com/2010/10/das-ist-nicht-nett.html

Jeden Samstag um 12 Uhr werden wir eine Demo zwischen Alma-Wartenberg-Platz und Bahnhof Altona abhalten - mit Reiterstaffel (bastelt Steckenpferde Anleitung http://www.basteln-gestalten.de/pferd-basteln).

Beginn: Samstag, 23. Oktober 2010



Bringt Töpfe und Pfannen mit und lasst sie sprechen! Werdet Mitglied im Altonaer Protestorchester!

Altonaer Museum bleibt!!




09.10.2010

S21 - Interviews nach der Kundgebung vom 9.10.2010

video © fluegel tv


1. Teil . Fluegel TV - recorded lifestream -  Bilder und Töne von der Kundgebung am 9.10.2010
https://www.ustream.tv/recorded/10093330

Links zu mobilen Live-Berichterstattung via Handy
von der S21 Demo am 9.10.2010


cams21.de:
http://bambuser.com/channel/tilman36/broadcast/1075368

Drehstrom:
http://bambuser.com/channel/drehstrom/broadcast/1075944

06.10.2010

Stuttgart 21 Proteste - Videos

Ein paar Filmchen zum Stuttgart 21 Protest gefunden im Netz -
jenseits des Mainstreams -  independent - noncommercial:

Stuttgart 21: Schwarzer Donnerstag - Krieg im Schlossgarten - Söldnertruppen

Video © by  Bonatz

Glanzleistungen der Polizei - 30.09.2010


Robin Wood Baumbesetzung - Raeumung des Schlossparkes
live handy cam aufnahmen von Robin Wood Aktivist Terminal 21

Staatsbürgerkunde auf Schwäbisch - Stuttgart21

© ein Video von Vaclav Reischl


Matthias Deutschmann (Kabarettist) zu Stuttgart 21
während Kundgebung in Freiburg am 2.10.2010

© ein video by freiburglive

04.10.2010

Das ist nicht nett



Zur 700 Jahrfeier Ottensens am 29. Oktober 2010 lud die
Bezirksversammlung Altona mit "Eintritt frei" in das Altonaer Rathaus, das,
nebenbei bemerkt, auch nicht der Stadt gehört. 
Während in diesen Tagen das Altonaer Museum verkauft und im Dezember ganz geschlossen werden soll.

Sich geschichtsbewusst zu geben und gleichzeitig das kuturelle Erbe zu
zerschlagen und zu verkaufen -  passt nicht zusammen.

Es gründet sich gegenwärtig ein breites Bündnis in der Bevölkerung
über Hamburgs Grenzen Hinaus.

Mit Aktionen von "Altonaer Museum Bleibt !", Statements und ausgewählten Kamera-Impressionen.

recorded 29.10.2010
cut`ncam/quick and dirty: feuerloescherin
© feuerloescher-tv.com
mit Musik by DAS LOTRON
all rights reserved!




03.10.2010

Gerecht geht anders Demo Hamburg



FILM ZUR MENSCHENKETTE IN HAMBURG VON MAMATERRA:


©Mamaterra Radio



Und noch ein Clip von SommerinHamburg zur Menschenkette in der Speicherstadt Fußgängerbrücke mit Akteueren des Schauspielhauses u.a. z.B. Dramaturg Schorsch Kamerun
(Goldene Zitronen)


©sommer-in-hamburg.de


..........


DAS IST DER ANFANG VOM AUFSTAND!!

Peter Sempel im Kunstverein- with english subtitels



(Tonight - 3.october 2010 - 21:00 - will be the premiere of Peter Sempels Film "animals of art - Die Ameise der Kunst" at the Metropolis Cinema in Hamburg)

Here is it! with english subtitles: The short nonfictionfilm with and about Peter Sempel at his exhibition in the Kunstverein Hamburg at 17. september 2010 - with a speech by Florian Waldvogel and Peter Sempel himself.

Peter Waldvogel: "Sempel's films are a kind of a memory-theater, his personal way to understand film-making. He considers his film-collages as an essential expression of a specific form of tradition, which deals with the anarchistic, tentative and improvised elements of the early results of photo- and film-making..."


Thanx Peter Sempel`s secret assistant for the english translated subtitles!

a nonfiction-film by Skrollan Alwert for Feuerloescher TV
© music by zerstoerer
www.feuerloecher-tv.com

Videos: Diese Woche am meisten geguckt